Zeitung als malerisches Element, Ergebnisse des WPII-Kurses Kunst Jg. 9

In der Tradition von Collage und Assemblage wagten die Kursteilnehmer des Wahlpflichtkurses Kunst- Jg. 9 die ersten Gehversuche, Malerei und Zeichnung absichtsvoll mit Schrift und Druck zu verbinden. Hierfür verwendeten sie Zeitungselemente oder Buchdruck als aktive Gestaltungselemente und bewegten sich somit auf den Fußspuren der Avantgardekünstler Pablo Picasso, Marcel Duchamp und Jean Dubuffet. Die Dadaisten bedienten sich ähnlich wie die Kubisten der Collage von scheinbar zufällig ausgewählten Alltagsmaterialien als anti-künstlerische Gegenbewegung zum noch weit vorherrschenden Naturalismus. Der sich daraus ergebende Perspektivwechsel räumt dem Betrachter neue Seh- und Wahrnehmungsmöglichkeiten ein. Für die Kursteilnehmerrinnen und –teilnehmer war diese ein anspruchsvolle und zugleich lohnende Aufgabenstellung mit einigen beeindruckenden Endergebnissen.

N.Ruffell

Fachbereichsleitung Kunst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.