Virtuelle Reisen in Zeiten der Corona-Pandemie – ein Projekt der Klasse 7a

Sehr geehrte Schulgemeinschaft,

leider zwingen uns die bestehenden Beschränkungen der Corona-Pandemie zum nahezu vollständigen Verzicht auf Reisen. Unsere Schülerinnen und Schüler behelfen sich daher anderer Wege, um ihre kulturellen Horizonte zu erweitern. Wir laden Sie daher zu einem ganz besonderen Projekt der Klasse 7a unter Leitung von Frau Blondeau ein. Die Schülerinnen haben innerhalb des Distanzunterrichts kollaborativ ein virtuelles Reisetagebuch bestehend aus verschiedensten Medien erstellt, das ihre Reisewunschziele genauestens in englischer Sprache beschreibt. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und insbesondere bei Frau Blondeau für die Realisierung und wünschen unseren Schülerinnen und Schülern, dass sie schon bald die beschriebenen Orte persönlich besuchen werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.