Feierliche Ehrung der Landessieger beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Wir beglückwünschen die Projektgruppe „Aufgearbeitete Vergangenheit? 85 Jahre Olympische Spiele 1936. Was wir von Luz Long lernen können.“ unter Leitung von Herrn Müller und Herrn Groß, die unter Beteiligung der Bildungsministerin Britta Ernst am 27.08.2021 in der Staatskanzlei Brandenburg geehrt wurden.

Die Schülerinnen und Schüler Alina Schmiedebach, Arkan Sezer, Kim Weinert, Luca Bischoff, Sara Lena Pfeiffer, Sarah Trefflich, Sebastian Mair und Vincent Mathiak erreichten den Landessieg im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten und nehmen am Bundesentscheid teil.

Der Wettbewerb widmete sich dieses Jahr dem Thema „Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft.“ Die Preisträger können folgendem Link entnommen werden: Preisträgerliste

Den Wettbewerbsbeitrag finden Sie hier:

Und hier die Bilder der Preisverleihung:

Bilder: Körber-Stiftung/David Ausserhofer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.