Kooperationsveranstaltung zwischen dem Vicco-von-Bülow-Gymnasium und der Grace-Hopper-Gesamtschule – „Ein Sommernachtstraum“

Interkulturelle Theatergruppe spielt Shakespeare in drei Sprachen

Am 10. November geht eine ungewöhnlich Theatertruppe auf die Bühne: Jugendliche mit und ohne Migrationserfahrung haben sich zusammengetan, um Shakespeares leichtfüßigste Komödie aufzuführen: Eine Amazone will heiraten, zwei königliche Elfen haben Ehekrach, vier Liebende wissen verwirrt vom nächtlichen Zauber nicht mehr, wen sie lieben und fünf Handwerker proben ausgerechnet im Wald ihr Theaterstück. Unter der Leitung von Künstler:innen des Teatro dell’Arte Potsdam haben die Jugendlichen ein abendfüllendes Stück auf die Beine gestellt, das sich sehen lassen kann.  

Die Grundidee des Projektes ist es, Theaterspielen als Anlass zu nehmen, Gemeinschaft zu stiften unter Jugendlichen, die sich sonst eher nicht begegnen würden. Die 19 Spieler:innen im Alter von 12 bis 17 Jahren stammen aus drei verschiedenen Schulen und sprechen insgesamt fünf verschiedene Muttersprachen. So wird auch auf der Bühne nicht nur deutsch gesprochen, sondern auch Englisch und Persisch.

Die Initiative „Theater ohne Grenzen“ geht mit dieser Aufführung bereits in die dritte Runde. 2019 wurden erstmals, anlässlich der 10-Jahresfeier des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums Stahnsdorf, Jugendliche aus der Deutsch-als-Zweitsprache-Klasse (DaZ) der Grace-Hopper-Gesamtschule Teltow eingeladen zum gemeinsamen Aufführungsprojekt. In Werder erhielt diese Truppe 2019 den 2. Platz beim Jugendkulturpreis des Landkreises, was die Begeisterung für eine Fortsetzung weckte. Das zweite Vorhaben 2020 wurde leider gestoppt vom ersten Corona-Lockdown. Doch weder das Leitungsteam noch die Spieler:innen haben aufgegeben. So ist z.B. Iman  wieder dabei, der 2019 die Rolle des Pierrot verkörperte, 2020 Arlecchino spielte und jetzt als Demetrius im Sommernachtstraum zu sehen sein wird.  Viele neue Interessierte haben den Weg in die Theatergruppe gefunden und fiebern nun ihrem großen Auftritt entgegen. So sind Setaya und Mohammad als Elfenkönige zu sehen und Hasan spielt den verliebten Lysander.

Seid dabei, wenn Puck die Bühne verzaubert! Der Eintritt ist frei, zu beachten ist aber die 2-G-Regel der Neuen Kammerspiele Kleinmachnow.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.